Vernissage 'limited' Romy Schneider

 

bei Topkapi in Wien 1.









 

Romy Schneider war für ihren unkonventionellen Lebensstil bekannt. Nach ihren Sissi-Erfolgen floh sie aus dem kleinbürgerlichen Wien ins explosive Paris der 60er Jahre. Bewusst wählte sie Filmrollen nach extremen Charakteren, spielte Mörderinnen, Huren, Alkoholikerinnen, allesamt weit weg von der schnöden Filmkaiserin Elisabeth, die ja auch in der Ernst-Marischka-Trilogie völlig falsch dargestellt wurde. Die Schneider schnappte sich einen Franzosen, trank literweise Rotwein, rauchte und philosophierte mit Orson Welles, Marlene Dietrich oder Coco Chanel über's Leben. Genau diese unkonventionelle Romy Schneider ist in den Bilder von Christian Emil Cerny wiederzufinden.

 

Endlich! Projekt Siebdruck (screen print)

#romyschneider umgesetzt

40 Jahre nachdem ich zum erstenmal Romy Schneider

gezeichnet habe, gibt es jetzt eine limitierte

Auflage von Siebdrucken der österreichischen Schauspielerin.

Gefertigt habe ich diese Siebdrucke nach einer Originalgrafik von mir in den Werkstätten meiner ehemaligen Schule Herbststraße 104.





 

 

WERKschau bei Arthrowaves










background